Familienleben

Mein Wochenende, Mein Rückblick

Wenn ich genau nachdenke, war unser Wochenende im Rückblick eigentlich nicht besonders spektakulär, obwohl so viel los war 😀 . Vorallem war unser Wochenende sowohl positiv als auch negativ :/ .

Es ist kein Corona-Virus

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag brütete unsere Große irgendetwas aus. Mittwoch Abend quälten sie schon gemeine Halsschmerzen. Die Sorge, dass es vielleicht eine Mandelentzündung sein könnte, war außer Frage, denn die sind seit 2013 raus. Da dann auch Fieber dazu kam, Übelkeit und allgemeines Unwohlsein, ließ ich sie am Donnerstag zu Hause um mit ihr zum Arzt zu fahren. Diese meinte symptomatische Behandlung.

Die Sorge wurde größer

Donnerstag zu Freitag Nacht kam dann noch ein Pseudokrupp-Anfall hinzu, auf den sie mit heftiger Atemnot reagierte. Da es ihr am Freitagnachmittag und -abend dann immer schlechter ging, schnappte ich sie mir kurzerhand und fuhr mit ihr in die Notaufnahme. Dort wurde festgestellt, dass unser Püppchen die Infuenza A hat.

Isolation, aber kein Corona

Die Influenza A wurde bestätigt. Hatte meine Große Maus doch solche Angst vor dem Corona-Virus. Die Ärztin meinte meine Große müsse erst richtig gesund werden, bis sie wieder zur Schule darf. Das ganze kann gut und gerne auch mal um die 14 Tage dauern. Bis auf den Husten geht´s ihr aber schon wieder sehr viel besser. Gott sei Dank.

Ein Geburtstag

Am Freitag wollten eigentlich meine Eltern unsere 3 Prinzessinnen abholen, da am Samstag der Geburtstag meines Vaters gefeiert werden sollte. Allerdings wurde für unsere Große dieses Wochenende ja schon abgesagt. Nachmittags ereilte uns die Nachricht, dass auch mein Vater sich scheinbar erkältet hatte. Nunja, es wurde das gesamte Wochenende für alle abgesagt.

Alternativ zu dieser Situation

Alternativ zu dieser “tragischen” Situation, blieben wir also alle zu Hause und verbrachten einfach mal ein ruhiges Wochenende. Inklusive Familienabend. Unser Sonntag war ebenfalls ziemlich ruhig. Ich fing Abends noch an Muffins für den nächsten Tag zu backen, nach dem alle Kinder im Bett waren. Es wurden leckere Erdbeermuffins.

besagter nächster Tag – noch ein Geburtstag

Unser jüngstes Püppchen wurde nur 3 Tage nach dem Geburtstag meines Vater auf die Welt geholt. Somit hatten wir also am Montag doch nochmal etwas zu feiern. Früh kamen wir ( Mein Mann, die beiden großen Mädels und ich) “Happy Birthday”-singend ins Zimmer unserer kleinen und gratulierten unserer nun 2 jährigen Maus. Jeder hatte zum Frühstück einen Erdbeermuffin bekommen. Bei unserer Kleinsten waren aber noch 2 Kerzchen drauf die sie mit Inbrunst auspustete und sich unheimlich freute.

Geburtstagskind im Rückblick vom Wochenende

Party für die Kleinste

Im Kindergarten hatte sie dann die Muffins abgegeben und feierte mit ihren Gruppenkindern eine tolle Geburtstagparty. Ich selbst hatte an diesem Tag nochmal einen Termin für ein MRT in Berlin ( darüber gibt es dann mehr wenn der Befund da ist). Da wir für unseren Pirate noch Fleisch brauchten um wieder neues Futter zu kochen, schauten wir gleich nach einem Shop wo man gut BARF einkaufen kann.

“Holydog” am Prenzlauer Berg

Was soll ich sagen, wir hatten Erfolg. Wir haben einen richtigen Geheimtipp unter den BARF-Shops gefunden. “Holydog” ( unbezahlte Werbung) am Prenzlauer Berg. Der Besitzer des Shops und seine Mitarbeiter waren super freundlich. Der Besitzer selbst nahm sich Zeit um mit uns zu sprechen, welches Fleisch wir für unseren Pirate am passendsten finden und erklärte uns, dass er auch teilweise Ernährungspläne von seinen Kunden, für deren 4-Beiner, bekäme und ihnen daraus vorgefertigte Portionen zauberte. Richtig cool. Wir nahmen dieses Mal 3 Kg frisches Rindfleisch mit und bekamen quasi als Probeleckerchen noch 2 echt große Schulterblätter zum Knabbern für Pirate mit. Man kann sogar vorbestellen. Also ich finde so einen Shop muss man sich warm halten. 😉 Schaut doch gern mal auf seiner Homepage vorbei. (siehe weiter oben in diesem Abschnitt)

Unseren Geburtstagsgast holten wir noch ab

Da wir sowieso geplant hatten an diesem Abend etwas schönes zum Geburtstag unseres Nesthäckchens zu kochen, holten wir gleich noch den Onkel ab und danach holten wir unser Geburtstagskind. Zu Hause ging es dann endlich ans Geschenke auspacken. Neben 2 super niedlichen Spielen für Kinder ab 2 Jahren, gab es noch einen Infento. Ein Bausatz zum Fahrkonstruktionen zu zaubern. Papa bastelte ihr daraus einen Infento-Rider G2 🙂 ( siehe Bild unten)

Rückblick vom Wochenende, Geburtstagsgeschenk

Ein richtig cooles Gefährt. Nur ist es etwas unhandlich für unsere Wohnung 😀 Nichts desto trotz hatte sie unheimlich viel Spaß und freute sich schlussendlich auch über ihr Geschenk.

Fazit

Das war es also , unser Wochenende. Es waren nicht so tolle Dinge dabei und dennoch war es ein schönes Wochenende. Ich hoffe mein Rückblick hat Euch wieder gefallen und Ihr hattet wieder Spaß meinen Beitrag zu lesen.

Tragt Euch gern in meinen Newsletter ein und verpasst keinen Beitrag mehr von mir. Ich freu mich auf Euch. ❤

Macht´s chic Ihr Lieben und passt auf Euch auf.

Sende
Benutzer-Bewertung
0 (0 Stimmen)

Leave a reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *