mit 3 Kindern in den Urlaub fahren

Was Dich in diesem Beitrag erwartet

  • Als wir damals nach Italien fuhren und
  • Unsere diesjährige Fahrt in den Urlaub nach Spanien

In den Urlaub fahren

Genau, richtig gelesen. Wir fahren grundsätzlich mit dem Auto in den Urlaub. Es ist für uns einfach “bequemer” . Denn so haben wir immer die Möglichkeit selbst zu entscheiden wann und wie viele Pausen wir einlegen. Vor allem aber ist es uns wichtig in unserem Urlaubsort unabhängig zu sein.

Urlaub mit Kindern

Das heißt nicht auf ein öffentliches Verkehrsmittel angewiesen zu sein, wobei ich denke mit 3 Kindern im Schlepptau wäre das für uns so wie so keine Option. Außerdem können wir mit dem eigenen Auto auch individuell entscheiden wo wir hinfahren und zu welcher Zeit. Somit sind wir also immer mit unserem eigenen Vehicle unterwegs.

Hier ist mein erster Tipp für Urlaub mit Kindern

Hier aber mein erster und, wie ich persönlich finde, ein sehr wichtiger Tipp. Je nachdem wo Du mit Deinen Kindern hinfährst, ziehe ihnen Kleidung an die bequem ist und aber auch nicht zu warm ist. Als wir zu unserem ersten großen Urlaub zu 5. aufbrachen, machte ich den großen Fehler und zog unserer jüngsten (damals 1,5 Jahre) eine lange Jogginghose und ein T-Shirt an. Zudem legte ich ihr eine Decke über den Körper.

Da es schon sehr spät war und es gerade anfing zu regnen als wir von zu Hause los fuhren, ging ich davon aus ihr könnte kalt sein. Aber (!) logischerweise ist im Auto kein Regen, kein Wind und keine Temperatur die unangenehm frisch sein könnte. Nach mehreren Stunden Fahrtzeit ( gerade die Hälfte der Strecke) hielten wir das erste Mal für eine Pause an, bis dahin schliefen die Mädchen seelenruhig auf den Rücksitzen. Doch ich stellte mit Entsetzen fest: unser kleinstes Kind hatte erhöhte Temperatur, fast sogar Fieber.

Nach kurzer Überlegung was denn jz die richtige Entscheidung war, zog ich ihr die lange Hose aus, und legte ihr nur leicht die Decke über die Beine. Ich gab ihr sicherheitshalber noch einen kleinen Schluck fiebersenkenden Saft um auf Nummer sicher zu gehen. Nach nur kurzer Zeit war die Temperatur wieder auf normal gesunken und ich beruhigt.

Wir schlußfolgern daraus

Nicht zu warm anziehen. Das gilt für alle Urlaubsteilnehmer. Man selbst zieht sich ja auch keine dicke Jacke an wenn man längere Autofahrten antritt und selbst wenn, hat man die Möglichkeit sie auszuziehen. Gerade kleine Kinder haben diese Möglichkeit aber nicht, da sie sich Temperatur-technisch noch nicht selbst regulieren können. Wenn sie schwitzen schwitzen sie, siehe Schweißnasses Haar oder -perlen auf dem Gesicht, wenn sie frieren erkennt man das an bläulich verfärbten Lippen oder kaltem Gesicht bzw. Händen.

Es hilft auch immer an den Urlaubsort zu denken. Wir fahren meist in wärmere Länder, also kriegt unsere Jüngste ( und auch die beiden Großen) direkt ein Outfit an, dass für die Ankunft günstig ist. Kurze Hosen, T-Shirt oder ein Kleidchen.

Das Spiel mit der Zeit

Die beiden Großen beschäftigen sich gern stundenlang mit ihrem Tablett oder Handy. Was tut aber so ein kleines Geschöpf wenn die Nacht irgendwann rum ist, die Sonne höher steht und schlafen nicht mehr nötig ist.

Auf dem Weg nach Italien war die Zeit nach der Nacht nicht mehr all zu lang bis wir an unserem Urlaubsdomizil ankamen. Somit war das ganze auch nicht sehr schwierig. Aber nichts desto trotz haben wir für die Kleine immer genügend Bücher dabei zum ansehen, vorlesen und darüber erzählen. Auch Püppchen und kleine Figuren zum Bespaßen sind immer dabei.

Für unseren Urlaub in Spanien dieses Jahr haben wir uns ein neues Macbook zugelegt welches direkt eine Internetbox dabei hatte inkl. Simkarte für unterwegs. Da habe ich vor dem Urlaub schon Filme für die Mädchen herunter geladen die sie auf der Fahrt ansehen konnten. Nun hast Du vielleicht nicht die Möglichkeit ein Macbook zu organisieren oder gar zu kaufen. Mein Tipp deswegen vllt kannst Du auf deinem eigenen Handy Filme downloaden oder hast genügend Datenvolumen um die Kids mit YouTube bei Laune zu halten.

Und ja(!) ich finde um die Kids während so langer Autofahrten bei Laune zu halten sind stundenlange Filmmarathons absolut okay.

Wir haben natürlich auch dafür gesorgt, dass für die Kleine nicht nur digitale Medien zur Verfügung stehen. Auch diesmal waren Bücher und Puppen dabei. Ansonsten nutzte die Kleine ihre erhöhte Sitzposition sehr gern um rechts oder links von sich die beiden Großen bei ihren Spielen zu beobachten. Und da die Fahrt an sich ja schon langweilig ist, schläft es sich bei dieser Gelegenheit gern auch wieder ein.

Wie oft sollten man während der Fahrt eine Pause einlegen und wie lange

Diese Frage stelle ich mir sobald der Urlaub geplant ist immer wieder. Aber das kann man leider schlecht einschätzen. Die ersten Stunden laufen bei uns immer rund. Wir sind nach Italien gegen 20:00 Uhr aufgebrochen. Nachdem die Kinder erstmal eingeschlafen waren, mussten wir keine großen Pausen machen. Sie zu wecken finde ich immer fragwürdig. Kann man machen, macht aber zusätzlich Stress. Unser Wurm z.B. ist immer ziemlich überrascht und verwirrt wenn man sie aus dem Schlaf reisst. Hauptsächlich auch wenn wir mit dem Auto on Tour sind.

Somit schlafen die Kids eben bis sie wach werden. So war es auf dem Weg nach Bella Italia, als auch auch dem Weg nach Südfrankreich. Beide Male wurden sie erst gegen Morgen wieder wach. Also ist unsere erste Pause quasi eine Frühstückspause. Meist ist die schon gegen 5 oder 6 Uhr, aber dann sind wir oft die Einzigen in unserem ausgewählten Rasthof und teilweise auch die Ersten.

Damit haben wie also tatsächlich schon die Hälfte der Fahrt geschafft. Ab diesem Moment entstehen Pausen sehr unwillkürlich. Wir halten immer sobald ein Kind sagt es müsse mal zum Klo. Oft entscheiden wir Eltern auch zwischendrin noch einmal irgendwo anzuhalten, etwas zu essen oder ein bisschen die Beine zu vertreten. Wir planen vor Start immer schon suma sumarum mindestens 1 Stunde Pause ein.

Im Großen und Ganzen kann man also sagen

Pausen kannst Du nicht wirklich planen. Da Du ja mit deinem eigenen Auto unterwegs bist und eigentlich keinen Zeitdruck hast ( Flieger schaffen, Anschlussbahn oder Ähnliches) kannst Du die Pausen nehmen wie sie fallen. Es bringt es nichts zu sagen:” Wir machen jz aller 4 Stunden Pause um zu einem bestimmten Zeitpunkt anzukommen!” Das macht nur Zeitdruck und Du ärgerst Dich nur wenn diese Zeiten nicht eingehalten werden können.

Was kommt ins Auto, was braucht der Wurm

Ich persönlich packe immer zu viel ein. Mein Mann trifft den Nagel immer wieder auf den Kopf indem er sagt: ” Was fehlt kaufen wir neu.”

Und damit hat er absolut recht. Ich erstelle Listen, schon Tage und Wochen vorher um ja nichts zu vergessen. Spätestens am Urlaubsdomizil angekommen, stelle ich fest: Irgendetwas fehlt. Oft auch schon nach wenigen Stunden.

Aber was Kleidung angeht, versuche Dich immer zu informieren wie die Wetterlage in Eurem Urlaubszeitraum sein wird. Ich lege immer für alle Eventualitäten Kleidung in die Koffer. In Italien waren es Jacken und Pullover, diesmal sind die festen Turnschuhe bei täglichen bis zu 35 ° Grad Celcius völlig überflüssig.

Ja es ist gut ein Jäckchen und lange Hosen für die Kleinsten der Familie dabei zu haben, aber unsere Lütte brauchte diese Kleidungsstücke nie. In Winterurlauben bzw kühleren Urlaubsländern sieht das natürlich anders aus .

Bei der Wegzehrung sieht es ähnlich aus. Ich überlege immer was wir alles mit nehmen könnten, die Fahrt ist schließlich lang und die Kids kriegen zwischendurch Apetit usw. Aber da wir so wie so häufiger anhalten holen wir meist eine Kleinigkeit und gehen wie gesagt in einem Rasthof frühstücken. Viele Häppchen kommen sogar unangesehen in der Urlaubsunterkunft an und bleiben sogar dort ( also im Müll), was tatsächlich schade ist.

Wenn Du aber sagst Du möchtest nicht immer etwas kaufen, dann überlege bedacht was die Kinder und auch Du und Dein Partner auch wirklich mögt und wie viel ihr brauchen werdet. Bei uns sind kleine Möhrchen, Wienerwürstchen oder Kekse immer der Hit.

Zu guter Letzt

Ich denke zu guter Letzt sollten wir noch auf Unterkünfte an sich eingehen. Wenn wir feststellen, dass unsere Fahrt extrem lange dauern wird, suchen wir immer eine zusätzliche Unterkunft für ein zwei Nächte. Da wir immer so viel wie möglich sehen wollen, nutzen wir meist die Gelegenheit und stoppen dann nach einem großen Teil der Strecke um ein bisschen Energie zu tanken und damit sich die Kinder mal austoben können.

Als wir nach Italien fuhren, hatten wir eine Unterkunft in Dolcedo für 5 Nächte und dann fuhren wir für eine Nacht in die Toscana, um dann nach Pisa weiter zufahren.

Dieses Mal hielten wir in Südfrankreich für zwei Nächte Einzug, da unsere gesamte Strecke um die 2500 km Lang war. Im Anschluss fuhren die restlichen 800 km weiter nach Alicante wo wir 11 Nächte verbringen. Dann gehts weiter Richtung Paris wo wir irgendwo vorher noch eine Nacht verbringen werden, um uns am nächsten Tag noch den Eiffelturm ansehen zu können und dann gehts wieder nach Hause.

Mein letzter Reisetipp für diesen Beitrag

Je nachdem wie lang die gesamte Strecke ist, nutze gern auch die Gelegenheit Eures Urlaubs mal Orte zu entdecken die ihre normalerweise nicht bereist hättet. Was liegt denn näher als berühmte Bauwerke zu bestaunen oder Orte anzusehen, wenn man eh “gerade auf dem Weg ” ist.

Was wir so schon alles sehen durften

Wir haben mit diesem Tipp schon so viel gesehen und die Kids lieben es. Vielleicht interessiert es sie gar nicht welches Gebäude sie gerade sehen dürfen oder welche Sehenswürdigkeit gerade vor ihnen steht. Aber unsere Mädchen können sagen, sie haben schon Tauben in Venedig aufgescheucht( auf dem Weg von Kroatien nach Hause), vor dem schiefen Turm von Pisa Fussball gespielt und Ratschläge gemacht ( von der Toscana nach Hause), sie haben in Monacco Papa´s Handyrechnung in die Höhe getrieben, weil keiner wusste dass es in Monacco kein Roaming gibt. Und dieses Mal werden sie erzählen können sie haben die Füße im Atlantik abgekühlt und den Eiffelturm gesehen.

So nun aber genug Tipps für diesen Beitrag. Ich hoffe ich konnte Dir schonmal einen kleinen Einblick in die Urlaubsplanung mit den Kids geben und Du konntest Dir ein bisschen was mit nehmen. Wenn Du mehr wissen willst wie unsere Urlaube mit unseren drei Geistern ablaufen, was wir für Highlife täglich auch im Urlaub erleben oder Du andere Fragen hast, schreib mich gern an.

Es gibt sicher noch mehr zu erzählen

Die nächsten Beiträge werden sicher auch noch einiges über unsere Urlaube preisgeben , also trag Dich gern auch in meinen Newsletter ein. Kommentare, Tipps, Hinweise und produktive Kritik sind auch immer gern willkommen.

In diesem Sinne, mach es chic, lass Dich nicht ärgern und bleib gesund.

Sende
Benutzer-Bewertung
0 (0 Stimmen)

Leave a reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *